bedeckt München 12°

Tim Eitel:"Ich war immer gut im Nein-Sagen"

Time Eitel, Pressebilder
Kostenfrei bei Credit Nennung !!!!!

Tim Eitel: "In Berlin denken alle, dass die eigenen Themen unglaublich relevant sind."

(Foto: Sophie Vigourous)

Tim Eitel zählt zu den erfolgreichsten deutschen Malern - aber verweigert sich den Regeln des Kunstmarktes. Ein Gespräch über absurd hohe Preise und die Melancholie, die viele Betrachter in seinen Bildern erkennen.

Interview: Tobias Haberl

Er ist zu Besuch in Deutschland: ein paar Tage Berlin, ein paar Tage Leipzig, wo seine Einzelausstellung "Offene Wände" zu sehen ist. Für das Gespräch schlägt Tim Eitel, der zu den erfolgreichsten deutschen Künstlern zählt, ein Café in Friedrichshain vor, er hat immer noch eine Wohnung in der Nähe. "Ich bin gern in Berlin", sagt er. "Die Menschen sind gelassener als in Paris, nicht so aggressiv."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Unabhängigkeit der Wissenschaft
Schwere Vorwürfe gegen Forschungsmanager
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite