Gloria von Thurn und Taxis:Punk im Porzellanladen

Gloria von Thurn und Taxis, Punk-Prinzessin und Anstandsdame, sorgt mit 50 immer noch für Unterhaltung. Ein Glückwunsch in Bildern.

Sarina Pfauth

12 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 12

Gloria von Thurn und Taxis, Punk-Prinzessin und Anstandsdame, sorgt mit 50 immer noch für Unterhaltung.

Sie erinnern sich? Dies ist die Dame, die mal meterhohe Frisuren trug, in einem Teddybären-Kleid auf der Wetten dass..?-Couch saß und sich durch harte Arbeit einen soliden Ruf als Partyprinzessin erarbeitet hat. Nun wird Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis 50 Jahre alt. Ihren Geburststag feiert die Adelige fern der Heimat. Zusammen mit ein paar Freunden und einigen Familienmitgliedern will Gloria den Tag in Kenia verbringen, wo sie ein Haus besitzt.

Das klingt jetzt aber brav.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

2 / 12

Doch keine Sorge! Die große Party kommt noch. Gloria von Thurn und Taxis, die sich gerne auch Fürstin Gloria nennt, mit bürgerlichem Namen aber "Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis" heißt, will die Geburtstagsfeier in der Heimat nachholen. Erfahrungsgemäß dürfte das eine lustige Party werden, denn feiern kann sie - im Bild aus dem Jahr 2002 ist sie mit Verlegerin Liz Mohn, Rockstar Udo Lindenberg und der Brille von Udo Lindenberg zu sehen.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

3 / 12

Richtig bekannt wurde die Adelige in den achtziger Jahren - als Punkprinzessin. Da hatte sie schon eine wilde Jugend hinter sich - und die Familiengründungsphase. Mariae Gloria Ferdinanda Joachima Gräfin von Schönburg-Glauchau heiratete im Alter von 20 Jahren den 34 Jahre älteren "Erbprinzen" Johannes von Thurn und Taxis. Die beiden hatten sich in einem Münchner Café kennengelernt - Alexander von Schönburg, Glorias Bruder, versichert, der Mann sei zu dieser Zeit Deutschlands begehrtester Junggeselle gewesen. Und er muss es wissen: Von Schönburg ist inzwischen Chef-Klatschreporter bei der Bild-Zeitung.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

4 / 12

Und dann ging alles ganz schnell: Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis im Jahr 1983 mit Mann und den drei Kindern (v.l.n.r.) Maria Theresia, Elisabeth und Albert.

Gloria selbst war unter anderem in Togo und Somalia aufgewachsen, weil ihr Vater als Journalist und Entwicklungshelfer arbeitete. Ihre eigenen Kinder zog sie in Regensburg groß - im Familienschloss St. Emmeram, das größer ist als der Buckingham Palace in London.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

5 / 12

Die Kindererziehung lastete Gloria auf Dauer aber nicht aus. Also betätigte sich die dreifache Mutter nebenbei als Society Girl. Ihre damalige Selbsteinschätzung: Sie sei ein "Elefant im Porzellanladen".

Das aber war sie mit Erfolg: Mit ihrer extravaganten Garderobe, ihrem losen Mundwerk und vor allem ihren unglaublichen Frisuren war sie gerngesehener Gast in Fernsehshows.

Im Bild: Gloria im Jahr 1988.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

6 / 12

Im Jahr 1990 änderte sich das Leben der jungen Frau dann auf einen Schlag: Nur zehn Jahre nach der Hochzeit starb Johannes an den Folgen zweier Herztransplantationen. "Erbprinz" Albert war damals sieben Jahre alt - und Gloria plötzlich alleinerziehende Mutter und Chefin der Thurn-und-Taxis-Unternehmensgruppe, die weit weniger solide dastand als angenommen.

Im Bild: Gloria von Thurn und Taxis, hier im Jahr 2003 bei der Hochzeit von Heinrich Donatus Prinz von Hessen und Floria-Franziska Gräfin von Faber-Castell.

Foto: AP

-

Quelle: SZ

7 / 12

Die junge Witwe überraschte damals viele mit ihrem unternehmerischen Geschick: Gloria von Thurn und Taxis strukturierte das angeschlagene Imperium neu. Unter anderem bekam der Freistaat Bayern anstelle von Bargeld den 2200 Stück umfassenden Hofschatz, um eine Erbschaftssteuer in zweistelliger Millionenhöhe zu begleichen. Das 500 Räume große Fürstenschloss öffnete sie immer weiter fürs Volk - ebenfalls aus finanziellen Gründen. Teilweise wurde die noble Immobilie an Anwälte, Steuerberater und eine Schweizer Bank vermietet, der Freistaat gründete ein Museum im Schloss und im Hof findet nun jeden Sommer ein Festival statt, das jeweils rund 30.000 Besucher anlockt. Dort treten Stars auf wie José Carreras, Liza Minelli oder ...

-

Quelle: SZ

8 / 12

... Gloria von Thurn und Taxis. Immer wieder übernimmt die Hausherrin kleine Rollen auf der Bühne, hier bei der Operette "Im weißen Rössl".

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

9 / 12

Inzwischen fällt Gloria von Thurn und Taxis weniger durch ihre Frisuren und Outfits auf, ihren Mund macht sie allerdings immer noch gerne auf. Besonders setzt sie sich für ihren christlichen Glauben und die katholische Kirche ein - sie verurteilt Schwangerschaftsabbruch und Sterbehilfe als Selektion und Bereitschaft, über andere zu richten.

Im Bild: Gloria Fürstin von Thurn und Taxis mit Kardinal Joachim Meisner. Die beiden haben zusammen ein Buch geschrieben mit dem Titel Die Fürstin und der Kardinal, in dem die beiden ein Gespräch über Glaube und Tradition führen.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

10 / 12

Nicht immer zeigte Gloria von Thurn und Taxis, die unter anderem auch einen Wegweiser für Benimm namens Unsere Umgangsformen herausgebracht hat, besonderes Feingefühl. 2001 empörte sie die Öffentlichkeit mit der Bemerkung, das Aids-Problem in Afrika sei nicht auf fehlende Verhütung zurückzuführen: "Da sterben die Leute an Aids, weil sie zu viel schnackseln. Der Schwarze schnackselt gern."

Im Bild: Die Fürstin im Jahr 2002 mit dem Botschafter Kenias, Frost Otieno Josiah.

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

11 / 12

Da soll mal einer sagen, dass diese Mutter ihre Kinder nicht nachhaltig geprägt hat: Gloria von Thurn und Taxis, hier mit ihren beiden Töchtern Elisabeth (r.) und Maria-Theresia (l.), die zumindest die Vorliebe für schrille Accessoires von ihrer Mutter geerbt haben.

Foto: Getty

-

Quelle: SZ

12 / 12

In einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen Zeitung kurz vor ihrem Geburtstag hat Gloria auf die Frage, ob sie ins Fitness-Studio gehe, gesagt: "Was soll ich mich denn quälen, noch sehe ich doch ganz gut aus."

Nun denn: Weiter so und herzliche Glückwünsche nach Afrika.

Im Bild: Gloria und Sohn Albert.

Foto: Getty

(sueddeutsche.de/bre/bgr)

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB