Fotoprojekt "Removed"Menschen, die ins Leere starren

Der US-Fotograf Eric Pickersgill will verdeutlichen, wie abhängig wir alle von unseren Smartphones sind - indem er sie auf seinen Bildern weglässt. Erschreckend, wie sehr die Leere berührt.

Das Besondere an der Foto-Serie von Eric Pickersgill ist erst auf den zweiten Blick zu erkennen: Es fehlt etwas. Da, wo sonst das Smartphone oder Tablet sein müsste, greift die Hand der Personen ins Leere. "Die Bilder sollen deutlich machen, wie abhängig wir alle von der Technik sind", sagt der Fotograf der Huffington Post im Interview.

Bild: Eric Pickersgill 15. Oktober 2015, 20:122015-10-15 20:12:29 © SZ.de/vs/fued