Momentaufnahmen im Juni:Bilder des Tages

Schönes, Erschreckendes, Absurdes und ganz Alltägliches: Momentaufnahmen aus allen Ecken der Welt, laufend aktualisiert.

Von SZ-Autoren

Momentaufnahmen im Juni: undefined
(Foto: JOSE LUIS GONZALEZ/REUTERS)

In Regenbogenfarben: Aufmerksam bestaunt dieses Mädchen bei der LGBT+-Parade in der mexikanischen Stadt Ciudad Juárez eine als Spiderman mit Schmetterlingsflügeln verkleidete Frau.

Momentaufnahmen im Juni: undefined
(Foto: Tom Pennington/Getty Images)

Unter Wasser: Bei der Weltmeisterschaft im Schwimmen in Budapest präsentieren die deutschen Snychronschwimmerinnen Marlene Bojer and Michelle Zimmer ihr Können - und holen dabei ihr bislang bestes Ergebnis.

Momentaufnahmen im Juni: undefined
(Foto: CLAUDIA MORALES/REUTERS)

Staubige Arbeit: Freiwillige reinigen den Fluss Katari, welcher in den Titicacasee an der Grenze zwischen Peru und Bolivien mündet. Umweltverschmutzung und Abfälle aus den umliegenden Minen setzen dem See seit Jahren schwer zu.

Momentaufnahmen im Juni: undefined
(Foto: Ivan Valencia/AP)

Grund zum Feiern: Im kolumbianischen Bucaramanga feieren die Menschen den Sieg von Gustavo Petro, dem neuen linksgerichteten Präsidenten von Kolumbien. In der Stichwahl setzte er sich knapp gegen den Rechtspopulisten Rodolfo Hernández durch.

Momentaufnahmen im Juni: undefined
(Foto: Getty Images)

Endlich wieder: Diese beiden als die Filmfigur Shrek verkleideten Männer küssen sich bei der 26. Pride Parade im brasilianischen São Paulo. In diesem Jahr findet das Fest das erste Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder statt.

Momentaufnahmen im Juni: undefined
(Foto: Omar Marques/Getty Images)

Erstkontakt: Weil Polens Armee deutlich vergrößert werden soll, veranstaltet die Truppe "Militärpicknicks" mit interessierten Bürgern. Hier dürfen Kinder Wiederbelebungsmaßnahmen üben.

Momentaufnahmen im Juni: undefined
(Foto: REUTERS)

Immer der Leitung nach: In der Großstadt Sylhet in Bangladesch sind die Straßen überflutet. Wie auch im benachbarten Indien sind in dem Land durch Überschwemmungen und schwere Unwetter viele Menschen ums Leben gekommen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB