Mallorca

Auf Mallorca gibt es fünf Filialen der Deutschen Bank, eine deutsche Schule, eine deutsche Buchhandlung, zwei deutsche Zeitungen und einen Boris Becker. Wie viele Finca- und Ballermann-Deutsche es dort sonst noch gibt, wissen die Mallorquiner nicht so genau. Wollen sie vielleicht nicht, vielleicht weil sie sich unter Besatzung fühlen. Andersherum halten immer mehr Deutsche Süden, Palmen und Meerblick für eine Errungenschaft ihrer sozialen Marktwirtschaft, die sie nicht aufgeben möchten.

Status: Spanisch seit knapp 800 Jahren.

9. Oktober 2010, 18:152010-10-09 18:15:52 © SZ am Wochenende/vs