bedeckt München 14°

Wohntrend:Immer alle zusammen

Man holding six cups of tea, mid section

Noch alle Tassen im Schrank? Historisch betrachtet ist das Alleinwohnen die Ausnahme.

(Foto: Getty)

In der "funktionalen WG" gibt es kein eigenes Zimmer, kaum Privatsphäre, selbst T-Shirts sind Gemeingut. Ist das besitzlose Wohnen die Zukunft oder reiner Horror? Ein Besuch.

Von Philipp Bovermann

Die Rückeroberung des bürgerlichen Wohnzimmers fordert die Preisgabe der Schlafzimmer. Der Kondomautomat im Flur ist trotzdem nur Deko. Wirft man ein antikes Fünfmarkstück rein, kann man sich eine Schachtel Präservative ziehen, die 1998 abgelaufen sind. "Das Erste, woran natürlich alle denken, ist, dass wir hier ständig Sex miteinander haben", erzählt Hanna. "Bloß weil wir alle zusammen in einem Bett schlafen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte lange, ich sei ein fauler Sack«
SZ-Serie "Beziehungsweise", Folge 1
Gibt es Liebe ohne Sex?
Lena Gorelik bei der lit cologne 2019 Veranstaltung Grenzen im WDR Funkhaus Köln 27 03 2019 *** Le
Lena Gorelik: "Wer wir sind"
Darf ich diese Geschichte erzählen?
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Scenes from Pyongyang North Korean citizens visit Mansu Hill in Pyongyang on July 8, 2020, wearing face masks amid conce
Nordkorea
Das verschlossene Land
Zur SZ-Startseite