bedeckt München

Virtuelle Realität:Ich sehe was, das du nicht siehst

Oculus

Virtuelle Realitäten versprechen den Eintritt in andere Welten. Denn dank neuester Technologie richtet sich die Illusion nach dem Blick des Betrachters.

(Foto: Sergey Galyonkin/dpa)

Virtuelle Realität wird bald ein Massenprodukt sein. Die Folgen für die Nutzer sind unklar. Der Wissenschaftler Michael Madary forscht über Risiken und Chancen dieser Technologie.

Interview von Benedikt Frank

Spezielle Brillen, die es ihren Trägern ermöglichen, in eine virtuelle Realität (VR) abzutauchen, sind erstmals massenhaft erhältlich. Der Wissenschaftler Michael Madary forscht über Risiken und Chancen dieser Technologie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Pressekonferenz der bayerischen Staatsregierung zum Thema Corona Massnahmen mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Fin
Bayerische Politik
Falls Söder doch Kanzler wird
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Serie: Licht an mit Gerhard Polt
Betr.: Nikolaus
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Zur SZ-Startseite