bedeckt München

Universität:Im Meer des Leidens

"Dein Gönner ist gestorben - gehe zurück an den Start": Über Ähnlichkeiten zwischen dem aktuellen Wissenschaftsbetrieb und der Situation der Gelehrten im 17. Jahrhundert. Ein Beitrag zum Leibniz-Jahr.

Von Valentin Groebner

Seit Anfang 2016 wird das Leibniz-Jahr gefeiert, und plötzlich sieht es so aus, als ob fast alles, was die Wissenschaftler heute beschäftigt, vor drei Jahrhunderten mit Leibniz angefangen hat. Er hat den binären Zahlencode erfunden und die erste Rechenmaschine, die technischen Grundlagen des Computerzeitalters und die moderne Forschungsbibliothek mit alphabetischem Autorenkatalog. Jubiläen handeln immer von denen, die sie feiern. Was verbindet die Art, wie Wissenschaftler heute arbeiten und schreiben, mit dem barocken Universalgelehrten?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
CSU
Die One-Man-Partei
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Brotpapst Lutz Geißler
SZ-Magazin
»Man muss dem Teig gehorchen«
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Zur SZ-Startseite