Berlinale-Direktor Dieter Kosslick würdigte Schlingensief als großen Filmemacher und politischen Künstler. Er habe im wahrsten Sinne gemacht, was er wollte, und sich aus einer tiefen moralischen Überzeugung heraus über Ungerechtigkeiten aufgeregt. Mit seiner Kunst habe sich Schlingensief gegen Abschiebungen, Rassismus und Menschenrechtsverletzungen engagiert.

Bild: ddp 22. August 2010, 09:272010-08-22 09:27:09 © sueddeutsche.de/juwe