Theater und Performance Die Kunst des Feierns

Nicht alles ist beim Internationalen Sommerfestival in Hamburg rundum gelungen. Trotzdem sollte man unbedingt hin.

Von Till Briegleb

András Siebold lebt sein Festival. Wo immer man sich auf dem Gelände von Kampnagel während des Internationalen Sommerfestivals in Hamburg hintrollt, der Chef ist schon da. Smart und gut aussehend, spricht er herzlich mit Besuchern, Journalisten und Künstlern, beschreibt ihnen die Querverbindungen zwischen den Projekten, die er eingeladen hat, weist überschwänglich auf originelle Details hin und ist mit höchster Konzentration darum bemüht, jedem seine volle Aufmerksamkeit zu schenken - auch, wenn das naturgemäß nur kurz geht, denn es gibt so ...