bedeckt München 11°
vgwortpixel

Tefaf in Maastricht:Welt aus Kunst

Jan Brueghel der Ältere und Joos de Momper: „Die Kornernte“ (1610-1620), gesehen bei Arnoldi-Livie.

(Foto: Galerie)

Was die deutschen Händler in diesem Jahr auf der Maastrichter Tefaf zeigen. Ein erster Rundgang am Vorabend der Eröffnung.

Erfolg macht erfolgreich, heißt es. Auf keine Messe trifft das mehr zu als auf die Tefaf in Maastricht, das weltweit glanzvollste Forum der Alten Kunst. Sammler und Kunstliebhaber reißen sich um die Einladungen und stürmen die Previews als fürchteten sie, schon in den ersten Stunden etwas zu verpassen. Händler zählen die Messetage zur "wichtigsten Woche" und "zu den absoluten Höhepunkten im Jahr". Zu keiner Messe reisen auch mehr Museumsleute an. Ihre Sponsoren bringen sie gleich mit.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Shisha-Bars nach Hanau
Ein Schutzraum in Gefahr
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Gastbeitrag
Luftangriff auf die Menschenrechte
Zur SZ-Startseite