bedeckt München 21°
vgwortpixel

Roman:Schlaf nur ruhig, die Hexe wird uns schon holen

Mädchen, in einem Märchen gefangen: Karoline Menge hat das literarische Schreiben an einer Uni gelernt. Mit "Warten auf Schnee" hat sie einen vielversprechenden Debütroman geschrieben.

Es liegt in der Natur des Märchens, dass es weder auf Kausalität noch auf Psychologie Wert legt. Letztere verlagert es zumeist auf die Motivebene. Die Dinge grundieren und spiegeln das Bewusstsein der Figuren. Es geschieht nichts, weil es plausiblerweise geschehen müsste, sondern weil die Welt wie selbstverständlich ihren Verlauf und die Menschen mit sich nimmt oder in den Sog des Geschehens hineinzieht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Mbembe-Debatte
Neue Freunde
Teaser image
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Bäckerhandwerk
Wasser, Mehl und Instagram
Teaser image
Bestsellerautor Haig
"Oft haben die Depressionen, die das Leben lieben"
Zur SZ-Startseite