bedeckt München 25°

Rekord-Auktion: Birds of America:Das große Staunen

Vögel haben die Menschen schon immer fasziniert - doch nun geht ein Vogel-Atlas aus dem 19. Jahrhundert als das teuerste gedruckte Buch aller Zeiten in die Weltgeschichte ein.

Bilder.

7 Bilder

A Sotheby's employee poses with a page depicting an American Flamingo from John James Audubon's 'Birds of America', at Sotheby's in London

Quelle: REUTERS

1 / 7

Vögel haben die Menschen schon immer fasziniert - doch nun geht ein Vogel-Atlas aus dem 19. Jahrhundert als das teuerste gedruckte Buch aller Zeiten in die Weltgeschichte ein. Die Bilder.

Da strahlt die Mitarbeiterin von Sotheby's: Das Buch Birds of America des amerikanischen Vogelkundlers und Malers John James Audubon (1785-1851) wurde in einer Rekord-Auktion am Dienstag Abend für 7,3 Millionen Pfund (8,7 Millionen Euro) in London versteigert. Käufer ist der Kunsthändler Michael Tollemache. Er dürfte aber wohl im Auftrag eines Vogelliebhabers gehandelt haben. Die Bilder ...

Text: sueddeutsche.de/SZ vom 9.12.2010/dpa/ap/rus

James Audubon's Birds of America at Sotheby's Auction

Quelle: dpa

2 / 7

... gelten sowohl unter Kunstkritikern als auch unter Ornithologen als außergewöhnlich eindrucksvoll. Die handwerkliche Rafinesse und das ungewöhnliche Talent, mit dem der Naturhistoriker und Künstler Audubon Vögel in ihrer natürlichen Umgebung beobachtete und in Lebensgröße festhielt, wird heute so hoch geschätzt, dass Liebhaber seit Monaten der Versteigerung entgegenfieberten: 

James Audubon's Birds of America at Sotheby's Auction

Quelle: dpa

3 / 7

435 handkolorierte Vogelzeichnungen zählt der kostbare Bildband. Das zwischen 1827 und 1838 erschienene Werk war im Vorhinein auf bis zu sechs Millionen Pfund geschätzt worden. Dass der Ornothologieführer diese Erwartungen noch übertroffen hat, macht ihn laut Sotheby's zum teuersten gedruckten Buch, das je bei einer Auktion unter den Hammer gekommen sei.

James Audubon's Birds of America at Sotheby's Auction

Quelle: dpa

4 / 7

Der Kunstschatz hat ein stattliches Format: 90 mal 60 Zentimeter. Weltweit gibt es nur noch wenige Exemplare; die letzte Ausgabe wurde vor zehn Jahren zum damaligen Rekordpreis von 8,8 Millionen Dollar verkauft.

James Audubon's Birds of America at Sotheby's Auction

Quelle: dpa

5 / 7

Buchexperten wiesen allerdings darauf hin, dass beispielsweise eine gut erhaltene Gutenberg-Bibel bei einer Auktion heutzutage sogar zwischen 30 und 50 Millionen Dollar einbringen würde. Seit über 30 Jahren sei aber kein derartiges Exemplar versteigert worden.

-

Quelle: AP

6 / 7

Birds of America hält bislang zwar den Rekordpreis für ein veröffentlichtes Buch. Das teuerste Buch der Geschichte ist allerdings der Codex Leicester (auch als Codex Hammer bekannt): Bill Gates erstand die gebundene Sammlung von Blättern mit handschriftlichen Notizen und Zeichnung Leonardo da Vincis 1994 für 31 Millionen Dollar.

John James Audubon's Birds of America at Sotheby's Auction

Quelle: dpa

7 / 7

Bei der Auktion am Dienstag kam auch ein Exemplar der ersten Gesamtausgabe von William Shakespeares Werk aus dem Jahre 1623 unter den Hammer: Es wurde für umgerechnet rund 1,5 Millionen Euro verkauft.

© sueddeutsche.de/rus
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB