bedeckt München 16°

Pulitzer-Preisträgerin:Shirley Ann Grau gestorben

Shirley Ann Grau

Shirley Ann Grau (1929 - 2020).

(Foto: AP)

Für ihren Roman "Die Hüter des Hauses" über die Romanze eines reichen Weißen mit seiner schwarzen Haushälterin bekam die Schriftstellerin 1965 den Pulitzer-Preis - und wurde vom Ku-Klux-Klan bedroht.

Die amerikanische Schriftstellerin Shirley Ann Grau ist tot. Die Autorin, die 1965 für ihren Roman "The Keepers of the House" (Die Hüter des Hauses) mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, starb am vergangenen Montag in New Orleans an den Folgen eines Schlaganfalls, wie ihre Tochter am Mittwoch bekannt gab. Grau wurde 91 Jahre alt.

Geboren wurde sie 1929 in New Orleans, sie wuchs im Staat Alabama auf. 1955 erschien ihr Band "The Black Prince, and Other Stories", der für den National Book Award nominiert war. Nach Harper Lee war sie die zweite Frau, die 1965 den Pulitzer-Preis für Romane erhielt. Das Buch "Die Hüter des Hauses" erzählt von einer Romanze zwischen einem reichen weißen Mann und seiner schwarzen Haushälterin im ländlichen Alabama. Nach seinem Erscheinen wurde die Autorin bedroht, unter anderem von Ku-Klux-Klan-Mitgliedern, die versuchten, ein Kreuz in ihrem Garten abzubrennen.

© SZ vom 07.08.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite