Performance-Duo Schmeiß das Geld weg

Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen sprengen mit Darstellern von der Elfenbeinküste die Formen und Sparten - und mischen das deutsche Theater auf.

Von Christine Dössel

Es gab eine Zeit, da hat Monika Gintersdorfer sich mittels aneinandergeknüpfter Kleidungsstücke aus Privatwohnungen abgeseilt. Oder sie ist mit einem Autoreifen über dem Kopf, körperlich für andere unsichtbar, durch Hamburgs Kanäle geschwommen. Das waren Kunstaktionen im öffentlichen Raum, die weder angekündigt noch dokumentiert wurden. Kleine Wahrnehmung- und Betriebsstörfälle.

Es war Gintersdorfers Neuerfindung als Künstlerin. Die damals vom Stadttheater frustrierte und bei den Salzburger Festspielen gerade an einer Inszenierung gescheiterte Regisseurin, Jahrgang 1967, suchte nach freieren Ausdrucksformen. Also hatte sie sich ...