Musik Popkolumne

Die Pop-Ereignisse der Woche - mit alten Helden und der Antwort auf die Frage nach der Weisheit des Punk.

Von Jens-Christian Rabe

Es gibt Wochen, da drängeln sich neue Alben und Songs nach vorne. Und es gibt Wochen, da kommt mal wieder die Herde der alten Helden mit aller Macht angewackelt. Dies soll also die Woche von Guns 'n' Roses sein, über die der amerikanische Reporter John Jeremiah Sullivan einmal den schönen Satz geschrieben hat, sie seien die letzte große Rockband gewesen, "die es nicht irgendwie auch ein bisschen peinlich fand, eine Rockband zu sein". Am vergangenen Freitag ist der Bandkern mit ...