bedeckt München 27°

Literatur:Freistaat vergibt drei Förderpreise

"Am Ende bleiben die Zedern" heißt der Debütroman von Pierre Jarawan, am Ende bleiben für den Autor dann aber doch nicht nur Zedern: Er erhält einen der Bayerischen Kunstförderpreise 2016 im Bereich Literatur; zwei weitere der Preise, die Nachwuchs-Talente unter 40 Jahren fördern sollen, gehen an Mercedes Lauenstein für ihren Erzählband "Nachts" und den Übersetzer Jan Schönherr, insbesondere für seine Übertragungen der Romane "Angel Baby" von Richard Lange und "Freedom's Child" von Jax Miller aus dem Englischen. Kunstminister Ludwig Spaenle wird alle Bayerischen Kunstförderpreise, auch in den Bereichen Kunst, Theater und Musik, am 28. November in der Hochschule für Fernsehen und Film überreichen.

© SZ vom 22.07.2016 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB