bedeckt München 29°

Literatur:Der stille Dichter

Der Regensburger Dichter Georg Britting als junger Mann.

(Foto: Bayerische Staatsbibliothek)

Georg Britting wurde vor 125 Jahren geboren - dazu eine kleine Ausstellung

Von Sabine Reithmaier, Regensburg

Ruhig ist es im zweiten Stock des Historischen Museums in Regensburg. Das Interesse am Dichter Georg Britting, der hier in zwei kleinen Räumen gewürdigt wird, hält sich an diesem Februarnachmittag in Grenzen. Falls sich tatsächlich ein Museumsbesucher in die abgelegene Ecke verirrt, stoppt er nach einem flüchtigen Blick bereits auf der Schwelle, dreht um und kehrt zurück ins Mittelalter.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Udo Lindenberg
"Die Trommelei war mein Schrei nach Befreiung"
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB