bedeckt München 24°

Literatur:Arbeitsstipendien des Freistaats für Autoren

Der Nürnberger Schriftsteller Joshua Groß hofft nicht nur auf den diesjährigen Bachmannpreis (siehe nebenstehenden Text), sondern hat bereits eine Auszeichnung sicher: Er erhält für sein Romanprojekt "Flexen in Miami" eines von fünf Arbeitsstipendien des Freistaats für Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Bayern. Weitere Stipendien gehen an Karin Fellner für ihren geplanten Lyrikband "Eins:zum anderen" sowie an Pierre Jarawan für einen Roman über den libanesischen Bürgerkrieg; beide leben in München. Anne Maar aus Wetzhausen wird für ihr All-Age-Romanprojekt "Irgendwo in mir bin ich" unterstützt, Alke Stachler aus Augsburg für ihren geplanten Gedichtband "Blau". Die mit je 6000 Euro dotierten Stipendien übergibt Kunstministerin Marion Kiechle am 16. Juli in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

© SZ vom 04.07.2018 / aw
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB