bedeckt München 24°

Literatur:Alles unter einem Hut

Portrait Thomas Endl, Verleger

Der Zylinder ist Thomas Endls Markenzeichnen.

(Foto: Matthias Ferdinand Döring)

Verleger Thomas Endl und seine kleine "Edition Tingeltangel"

Von Yvonne Poppek

Die Lücke in dem meterlangen Bücherregal fällt sofort auf. Sie ist etwa einen Meter lang, einen Meter hoch, hinterlegt mit hellem Glas und damit der ideale Ort für Devotionalien, für dicke Buddha-Figuren, Fan-T-Shirts oder antiquarische Angeberstücke. Bei Thomas Endl hängt eine kleine Lampe in der Regallücke. Und darunter liegen: Bücher. Bücher im Bücherregal - das ist jetzt erst einmal unspektakulär. Aber dass sie bei Thomas Endl so auffällig arrangiert sind, hat durchaus einen Sinn. "Das ist mein Verlag", sagt der 52-Jährige. "Ein Quadratmeter", fügt er noch grinsend hinzu. Stolz mischt sich mit Selbstironie. Endl weiß, dass er hier etwas Besonderes geschaffen hat - und gleichzeitig etwas noch sehr Kleines.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Astrophysik
"Es gibt faszinierende Parallelen zwischen unserem Gehirn und der Struktur des Universums"
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Landtagswahl in Bayern - Feature
Sozialpsychologie
Warum Menschen mit dem Alter konservativer werden
Starnberg mit Kirche St. Josef, Starnberger See, Fünfseenland, Oberbayern, Bayern, Deutschland, Europa *** Starnberg wit
Kommune
Armes reiches Starnberg
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB