Literarisches Festtagsrätsel:Das Literaturrätsel zum Neuen Jahr

Lesezeit: 13 min

Zwölf Festmahle, zwölf Werke, eine Lösung: Im literarischen Festtagsrätsel der SZ wird dieses Jahr ausgiebig getafelt. Zu gewinnen gibt es Buchpakete.

Von Burkhard Müller

An gewöhnlichen Tagen wird gegessen, an Sonn- und Feiertagen gespeist - an den hohen Festen zum Jahresende geschieht etwas, das sonst das ganze Jahr nicht statthat: Es wird geschmaust! Zwölf solcher Schmäuse in der Literatur sollen Sie nunmehr erraten. Den Schmaus macht es nicht unbedingt aus, dass große Mengen besonderer Nahrungsmittel vertilgt werden (obwohl in unserem Rätsel sogar am Spieß gebratene Kamele und geflügelte Hasen ihren Auftritt haben), manchmal genügt auch schon die Bestellung einer Pizza. Entscheidend am Schmaus ist vielmehr, dass die Beteiligten wissen: Dieses Gastmahl war ein Höhe-, vielleicht sogar ein Wendepunkt in ihrem Leben. Es wird immer nach dem deutschen Titel der Werke gefragt. Die Vorlage zum Eintragen der Lösungen können Sie hier herunterladen und ausdrucken. Oder hier direkt ansehen:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Zur SZ-Startseite