Kurzkritik:Von West nach Ost

Lesezeit: 1 min

Semyon Bychkov navigiert die Philharmoniker

Von Klaus P. Richter

Percussion trifft den Nerv der Zeit. Und der schräge Typ Lennie aus der Neuen Welt traf mit seiner "West Side Story" auch den Nerv des Publikums. Von Bernsteins großem Hit gibt es eine Version für zwei Klaviere und Percussion für die 17 sinfonischen Tänze und Songs daraus, mit denen der Abend in der Gasteig-Philharmonie effektvoll begann. Dabei legten nicht nur die beiden Schlagzeuger Raphaël Séguinier und Gonzalo Grau mit heißem Brio los, sondern auch Katia und Marielle Labèque, denn ihre Klaviere fungierten meistens als eine Art Schlagwerk-Ensemble. Ausnahme waren Ohrwürmer wie "Maria" oder "Tonight". Dort fand sich etwas aus der Orchesterfassung wieder, das man in der strukturell auf Drive und Rhythmus reduzierten Performance vermisste.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Brainfood
Essen und Trinken
»Was wir essen, wirkt sich unmittelbar auf unser Gehirn aus«
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
Zur SZ-Startseite