Krieg um die Ukraine:Putins Sirenen

Lesezeit: 5 min

Wider Image: From Russia With Love

Präsident Putin ist in Europa umstritten, doch im eigenen Land beliebt, wie ein T-Shirt mit seinem Konterfei zeigt.

(Foto: Stefan Wermuth/Reuters)

Warum verfallen so viele Europäer der Kreml-Propaganda? Weil sie sich für uns, die Ukrainer, nicht interessieren. Aber nicht nur deswegen.

Von Jurko Prochasko

Beziehungen gehen in die Brüche, Freundschaften werden gekündigt, man versteht die Welt nicht mehr. Wladimir Putins Sirenen, die Propagandavögel des Kremls, spalten Europa. Große Teile europäischer Gesellschaften sind diesem Gesang verfallen, während andere die Kakofonie ablehnen und sich weigern, verführt zu werden. Dabei ist dieser Gesang nun wirklich nicht schön. Bei näherem Zuhören könnte man ihn sogar als hässlich bezeichnen, auf jeden Fall ist er hasserfüllt. Warum also diesem Hass verfallen, zumal er sich unverhüllt gegen den Westen richtet? Woher diese masochistische Lust auf Selbstkasteiung? Die Freude an Erniedrigung? Die Lust auf Lügen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Geschwisterbeziehungen
Geliebter Feind
Zur SZ-Startseite