bedeckt München 22°
vgwortpixel

Konzertsaal:Nürnberg hat die Nase vorn

Das Land Bayern will den geplanten Konzertsaal in Nürnberg mit einem ungewöhnlich hohen Fördersatz unterstützen. Finanzminister Markus Söder kündigte an, der Freistaat werde 75 Prozent der förderfähigen Kosten übernehmen. Dies wolle er als Signal verstanden wissen, dass "Kultur auch außerhalb Münchens" stattfinde. Wünschenswert fände es Söder, wenn der neben der Meistersingerhalle entstehende Saal früher als der in München fertig wäre. Oberbürgermeister Ulrich Maly will dagegen keinen "Hochgeschwindigkeitswettbewerb mit München", auch wenn er optimistisch sei, dass der Nürnberger Saal früher bespielt werden könne als der in der Landeshauptstadt. Derzeit laufen Vorbereitungen für einen Architektenwettbewerb. Aus welchem Baustoff das Konzerthaus für 1500 Personen sein wird, sollen erst die weiteren Planungen zeigen. Für den Saal auf einem Grundstück der Stadt wünsche man sich einen "architektonischen Standpunkt des 21. Jahrhunderts", sagte Kulturreferentin Julia Lehner.

© SZ vom 09.04.2016 / prz
Zur SZ-Startseite