... gar keine Türe ist. Sie wurde von Sprayern in hinterlistiger Absicht aufgemalt - inklusive Fenstern, schwarzen Gummidichtungen sowie einem Druckknopf. Die tatsächliche Türe (links) lackierten sie rot und täuschten ein Fenster vor. Die Bahn musste Hinweisschilder anbringen, um Fahrgäste vom "Einsteigen" in die virtuelle Doppeltüre abzuhalten.

16. Dezember 2010, 13:362010-12-16 13:36:40 © sueddeutsche.de/kelm