Kanadische Literatur Schimpanse mit Seele

Schon "Schiffbruch mit Tiger" war ein metaphysischer Abenteuerrroman. Jetzt zieht Yann Martel in seinem Roman "Die hohen Berge Portugals" noch einmal aus, um die letzten Dinge zu suchen.

Von Kristina Maidt-Zinke

Rückwärtslaufen, auch Retro Walking genannt, wird in Japan und China seit Jahrhunderten als Technik zur Verbesserung der geistigen und körperlichen Gesundheit angewandt und erfreut sich im Westen zunehmender Beliebtheit. Über die segensreichen Wirkungen dieser Praxis gibt es verschiedene Theorien; sogar ein spiritueller Nutzen soll damit verbunden sein. Zweifellos verändert die retrograde Fortbewegung den Blick auf die Welt, und im günstigsten Fall erzeugt sie einen meditativen Zustand, der die Selbstwahrnehmung schärft.

Allerdings dürfte kaum ein Rückwärtsgeher eine so elegante Figur machen ...