bedeckt München 15°
vgwortpixel

Iranischer Buchpreis:Ehrung in Teheran für Andreas Lammer

Der Trierer Philosoph Andreas Lammer hat den wichtigsten iranischen Literaturpreis erhalten. Er wurde für seine Dissertation über die naturphilosophische Theorie des islamischen Philosophen Avicenna (gestorben 1037) mit dem "World Award for Book of the Year of Islamic Republic of Iran" ausgezeichnet, wie die Universität Trier am Donnerstag mitteilte. Lammer forscht zu arabischer Philosophie, Kultur und Geschichte. Die Auszeichnung wurde bereits in der vergangenen Woche vom iranischen Staatspräsidenten Hassan Rohani in Teheran verliehen.

Insgesamt wurden sechs internationale Forscher für islamwissenschaftliche Studien oder Arbeiten zu iranischer Kultur und Geschichte mit dem Literaturpreis ausgezeichnet, darunter auch der Islamwissenschaftler und Fachreferent der Deutschen Bischofskonferenz, Alexander Kalbarczyk. Er erhielt den Preis für sein Buch über die Rezeption der griechischen Logik in der islamischen Philosophie.

© SZ vom 14.02.2020 / KNA
Zur SZ-Startseite