bedeckt München 13°

"I Am Woman":Sängerin Helen Reddy gestorben

Die in Australien geborene amerikanische Sängerin Helen Reddy ist tot. Ihr Nummer-eins-Hit "I Am Woman" machte sie 1972 zu einer Ikone des Feminismus. Männliche Kritiker bezeichneten den Song, der mit den Worten beginnt "I am woman/ Hear me roar/ In numbers/ Too big to ignore" als zornig, männerhassend und gefährlich. Letztlich war er schlicht eine poptypische Selbstbehauptungshymne, nur eben von einer Frau. Mit "Delta Dawn" 1973 und "Angie Baby" 1974 hatte Reddy danach noch zwei weitere Nummer-eins-Hits in den USA. Der 2019 erschienene amerikanische Spielfilm "I Am Woman" basiert auf Reddys Lebensgeschichte. Die Sängerin starb am Dienstag in Los Angeles. Sie wurde 78 Jahre alt.

© SZ vom 01.10.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite