Grammy-Verleihung Bruno Mars räumt sechs Grammys ab

Die Arme voller Preise: Retro-Funker Bruno Mars mit seinen sechs Grammys.

(Foto: AFP)
  • Bei den 60. Grammys ist Bruno Mars mit sechs Trophäen ausgezeichnet worden.
  • Rapper Kendrick Lamar gewann in den Hip-Hop-Kategorien insgesamt fünf Mal.
  • Die deutsche Elektro-Formation Kraftwerk wurde für ihr Dance-/Electronic-Album geehrt.

Der R&B-Sänger Bruno Mars ist bei der 60. Grammyverleihung gleich mit sechs der begehrten Trophäen ausgezeichnet worden. Mars gewann mit dem Titel "24K Magic" und dem gleichnamigen Album unter anderem Preise für das beste Album, die beste Aufnahme und das beste Lied des Jahres. Mars gewann nicht nur die drei wichtigsten Grammys, sondern räumte außerdem drei Preise in der R&B-Spezialsparte ab.

Rapper Kendrick Lamar nahm bei der Gala am Sonntag in New York fünf Grammys mit nach Hause. Kendrick Lamar gewann unter anderem in den Kategorien für das beste Rap-Album und den besten Rap-Titel. Der achtfach nominierte Rap-Mogul Jay-Z ging überraschend leer aus. Mit den großen Gewinnen von Mars in den Hauptkategorien stand die Show dieses Jahr weniger im Zeichen des Hip-Hop als erwartet.

Eine der begehrten Auszeichnungen ging nach Deutschland: Die Elektro-Veteranen Kraftwerk erhielten in der Sparte Dance-/Electronic-Album einen Grammy für "3-D The Catalogue", eine Sammlung von Audio- und Videoaufnahmen von Liveauftritten. 2014 hatten Kraftwerk schon einen Grammy für ihr Lebenswerk gewonnen. Die sonst in Los Angeles heimische Verleihung fand dieses Jahr erstmals seit 15 Jahren in New York statt.

Pop Im Zeichen von "Me Too" und Trump Bilder

Grammys in Bildern

Im Zeichen von "Me Too" und Trump

Mit weißen Rosen und weiß gekleidet protestieren Künstlerinnen gegen sexuelle Belästigung. Hillary Clinton liest aus "Fire and Fury" vor. Die 60. Grammys in Bildern.