Film Zwei Millionen für "Trautmann"

Der Deutsche Bernd Trautmann wurde in England vom verachteten Kriegsgefangenen zur Torwartlegende, nun wird seine Lebensgeschichte verfilmt. Der Film-Fernseh-Fonds Bayern fördert das Kinodrama, bei dem der Münchner Marcus H. Rosenmüller Regie führt, im Rahmen seines Sonderprogramms "Internationale Koproduktionen" mit zwei Millionen Euro. Der Film soll die bewegende Lebensgeschichte des Fußballtorwarts Bernd Trautmann zeigen, der als Kriegsgefangener in England vom Trainer eines englischen Provinzvereins entdeckt wurde und später als erster deutscher Fußballprofi in England für Manchester City spielte. Dargestellt wird er im Film von David Kross.