Doris-Dörrie-Film:Strahlung im Hintergrund

Die Regisseurin dreht in Japan. Diesmal siedelt sie die Geschichte im Sperrgebiet von Fukushima an und bezieht Flüchtlinge ein. Ein Set-Besuch.

Von Christoph Neidhart

Groß, blond und schön; die junge Frau aus einer andern Welt lässt ihren Hula-Hoop-Reifen auf dem Hof einer Container-siedlung in Minamisoma um ihre Hüfte kreisen, sie wippt, der Ring steigt an ihrem Finger in den Frühlingshimmel. Marie, eine junge Deutsche, gespielt von Rosalie Thomass, versucht, zwei Dutzend Frauen mit verwitterten Gesichtern das Spiel mit dem Plastikreifen beizubringen: "And now, with a lot of Schwung."

Zur SZ-Startseite
Jetzt entdecken

Gutscheine: