bedeckt München 17°
vgwortpixel

Deutsche Orchester-Stiftung:Hilfe für Musiker in Not

Die Deutsche Orchester-Stiftung hat mit ihrer Spendenkampagne für notleidende freie Musiker nach knapp drei Wochen rund 938 000 Euro gesammelt. "Das sind tolle Signale für den großen Zusammenhalt der gesamten Musikszene in dieser Krise", erklärte der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, Gerald Mertens, am Freitag in Berlin. Verstärkung hat die Kampagne #MusikerNothilfe nach Angaben der Stiftung durch den Singer-Songwriter Sebastian Niehoff alias "Sebel" bekommen. Er spende alle Erlöse aus seinem Song "Zusammenstehen".

Die Stiftung will mit dem Nothilfefonds freischaffenden Musikern helfen, die sich in einer Notlage befinden. Noch vor Ostern soll Betroffenen eine Unterstützung ausgezahlt werden. Allein im Musikbereich gebe es laut Künstlersozialkasse in Deutschland rund 54 000 Freischaffende, deren Jahreseinkommen im Durchschnitt nur 14 500 Euro beträgt. Die Spendenkampagne steht unter der Schirmherrschaft von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und Kirill Petrenko, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper München.

© SZ vom 04.04.2020 / epd

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite