bedeckt München
vgwortpixel

Demokratie in Gefahr?:Der abgeschaffte Souverän

Beunruhigend vertraute Analyse: Der Völkerrechtler Horst Dreier beschreibt beim Vortrag bei der Carl-Friedrich- von-Siemens-Stiftung in München das "Schwinden der Demokratie". Sein Befund der demokratischen Pathologie sollte nicht nur ein Problem für Idealisten sein.

Das Geschehene ist der Prolog der Zukunft. An diese Sentenz hält sich ersichtlich auch die Vortragsreihe "Die Zukunft der Demokratie", die die Carl Friedrich von Siemens Stiftung in München veranstaltet. Zum Auftakt untersuchte der Historiker Dan Diner in der vergangenen Woche den Arabischen Frühling in "prospektiver Absicht", indem er dessen Vorgeschichte beschrieb. Am Dienstag nun sprach der Staatsrechtler Horst Dreier kaum über künftige Formen der Volksherrschaft, umso mehr aber über das längst beobachtbare "Schwinden der Demokratie".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Boris Johnson
Held der Arbeiterklasse
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Alkoholsyndrom
Lebenslanges Leid
Teaser image
Artenschutz
Vergiftet Nemo
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"