bedeckt München 16°

Bilderbuch:Hübsche Hexe

Wie man bei einem Date mit dem Oger Erfolg hat, das zeigt diese Hexe auf eine besondere Weise. Sie lernt nämlich, dass man nicht anderen gefallen muss, sondern sich selbst. Dann gefällt man auch denen, die einem wichtig sind.

Von Ulrike Schultheis

Der Bilderbuchkünstler Canizales, der auch seine Texte selbst schreibt, ist bei uns noch wenig bekannt, obwohl der gebürtige Kolumbianer in seiner Wahlheimat Spanien schon viele Bilderbücher veröffentlicht und dafür auch schon Preise gewonnen hat. Es war also höchste Zeit, dass dieser vielseitige, eigenwillige Illustrator endlich auch für Deutschland entdeckt worden ist. Mit "Hübsch!" setzt er gleich ein markantes Zeichen: Die großflächigen Bilder in einem Mix aus den verschiedensten Maltechniken sind trotz der Reduzierung auf einfachste Formen voller Kraft und Ausdrucksstärke, sie sprühen vor Witz und Boshaftigkeit. Der knappe, freche Text muss die bildliche Aussage dann nur noch auf den Punkt bringen - und das gelingt perfekt.

Gleich auf der ersten Seite lernen wir eine Hexe kennen, die mit der Zeit gegangen ist: Auf ihrem Computer macht es "Bling!" und es erscheint eine Nachricht vom Oger, der sie zu einem Picknick einlädt. Die Hexe ist begeistert, aber was soll sie bloß anziehen? Die Anprobe dauert (bei genauem Hinsehen erkennt man, dass Kleider und Schuhe alle gleich sind), sodass die Hexe beinahe zu spät kommt. Unterwegs trifft sie auf ein Eichhörnchen, einen Fuchs, ein Kaninchen und eine Maus. Alle haben etwas an ihr auszusetzen. Sie finden sie nicht hübsch genug für ein Rendezvous mit dem Oger. Gut, dass die Hexe einen Zauberstab besitzt! Schnell werden Nase, Kinn, Haare und Körperhaltung korrigiert. Blöd nur, dass der Oger sie jetzt nicht mehr erkennt und verjagt. Bei einem Blick in den Spiegel sieht sie mit Schrecken, dass sie wirklich nicht mehr sie selbst ist. Hokuspokus - der ganze Zauber wird rückgängig gemacht und der Oger zu einem Festmahl eingeladen. Als der Oger wissen will, was er da gerade Leckeres verzehrt hat, antwortet die Hexe trocken: Eichhörnchen, Kaninchen, Fuchs und Maus! Hexen können ziemlich böse sein und auch nicht zimperlich - genau wie Kinder! Für alle Sensibelchen kann man vielleicht den Schluss - Gag beim Vorlesen etwas abmildern in: Was sie gegessen haben, wird nicht verraten. Wichtig ist letztlich die Botschaft, dass man nicht anderen gefallen muss, sondern sich selbst. Dann gefällt man auch denen, die einem wichtig sind.

(ab 4 Jahre)

Canizales: Hübsch! Aus dem Spanischen von Karl Rühmann. Jungbrunnen, 2020. 36 Seiten, 16 Euro.

© SZ vom 25.09.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite