Bilderbuch Die Zeit ist aus dem Takt

Eine Familiengeschichte um Opas Pendeluhr.

Von Marlene Zöhrer

Filigraner Bleistiftstrich, sanfte Aquarelltöne, zarte Vintage-Collage-Elemente und viel freie Fläche prägen die Bilder von Samuel Castaño Mesa. Die Geschichte, die der kolumbianische Künstler dazu in knappen Worten erzählt und die von Jochen Weber ins Deutsche übertragen wurde, wirkt ebenso fragil und unaufdringlich; auch der zweisprachige Text des Bilderbuchs lässt Leerstellen. Dabei geht es um Großes - das Empfinden von Zeit und den Kreislauf des Lebens. Beides findet in der Pendeluhr des Großvaters seinen Ausdruck, macht das altertümliche Möbel zum Ausgangspunkt und Sinnbild für philosophische Fragen. Denn es ist die Uhr des Großvaters, die im Leben der Familie des kindlichen Ich-Erzählers den Takt angibt, den Rhythmus bestimmt. Dafür zieht der Großvater die Uhr jeden Tag gewissenhaft mit einem kleinen Schlüssel auf. Nach dem Tod des Großvaters aber steht die Pendeluhr und mit ihr die Zeit still. Nichts nimmt seinen gewohnten Gang, alles und alle sind aus dem Takt. Sogar das Baby der Tante kommt nicht zur Welt. Erst als der Enkel den Schlüssel für die Pendeluhr findet und beschließt, die Uhr selbst aufzuziehen, kann das Leben in der Familie weitergehen. Das vertraute und vermisste Ticken der Uhr ermöglicht es, in das Leben zurückzufinden und einen Neuanfang zu wagen, der sich nicht zuletzt in der Geburt des Babys spiegelt.

Die Uhr als Symbol für Zeit und Vergänglichkeit ist ein vertrautes Bild, und doch wirkt die ruhige, beinahe melancholische Geschichte, als sei die Pendeluhr des Großvaters einmalig, ihre Bedeutung für die Familie ebenso real wie symbolisch. Das liegt zum einen an der Stimme und Logik des kindlichen Erzählers, die die Bedeutung der Uhr glaubhaft machen, und zum anderen an der Zart- und Offenheit der in Mischtechnik gestalteten Bilder, die all die Emotionen wie Zuneigung, Trauer, Leere, Ratlosigkeit und Zuversicht, von denen der Text nur zwischen den Zeilen erzählt, greifbar machen. (ab 5 Jahre)

Samuel Castaño Mesa: Die Uhr meines Großvaters - El reloj de mi abuelo. Zweisprachig Deutsch - Spanisch. Aus dem Spanischen von Jochen Weber. Baobab Books, Zürich 2019. 44 Seiten, 17 Euro.