bedeckt München 23°

Berliner Schaubühne:Vergesst Tarantino!

Thomas Ostermeier inszeniert an der Berliner Schaubühne "Im Herzen der Gewalt" von Édouard Louis so eindringlich, dass dem Publikum der Atem stockt.

Von Peter Laudenbach

Am Ende liegt der nackte Édouard auf dem Boden, erschöpft, nicht nur äußerlich entblößt, und vielleicht auf dem Weg zu seiner seelischen Heilung. Er hat sich (und uns) von der Liebesnacht mit einem Fremden, dem Sohn eines nordafrikanischen Migranten, erzählt. Diese Nacht endete mit einem Diebstahl und einer brutalen Vergewaltigung mit vorgehaltener Pistole. Und er hat vom Erzählen erzählt - davon, wie er Polizisten, Ärzten, seiner eigenen Schwester von dieser Horrornacht berichtet hat, und wie seine Geschichte unter den mehr oder weniger offen rassistischen, homophoben Kommentaren der Zuhörer auf einmal nicht mehr ihm selbst gehört.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface PUBLICAT
Drogenkonsum
"Das Koks war schon immer da in München"
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Schönes Wetter lockt in den Park, Das warme Wetter und die Sonne locken zahlreich nach draußen in die Grünanlagen. Zwei
Psychologie
"Erst wenn wir fürchten, etwas in Beziehungen falsch zu machen, wird es kompliziert"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB