bedeckt München

Bayerischer Buchpreis:Neuer Publikumspreis

Der Bayerische Buchpreis erfährt eine Ergänzung. Zusätzlich zu der Auszeichnung des besten Sachbuchs und des besten Romans des Jahres durch die Jury können erstmals in diesem Jahr alle Interessierten über ihr Lieblingsbuch für den Bayern-2-Publikumspreis abstimmen, wie die Veranstalter am Montag in München mitteilten. Zur Wahl stehen fünf Titel, allesamt Bestseller des laufenden Jahres. Dabei handelt es sich um "Bretonische Spezialitäten" von Jean-Luc Bannalec, "Unsere Welt neu denken" von Maja Göpel, "Die Bagage" von Monika Helfer, "Trotzdem" von Ferdinand Schirach und Alexander Kluge sowie "Stern 111" von Lutz Seiler. Die Vorauswahl habe eine Jury aus Redakteurinnen und Redakteuren des Bayerischen Rundfunks (BR) getroffen, heißt es. Berücksichtigt worden seien deutschsprachige Originalausgaben, die 2020 erschienen sind. Bis 15. November kann unter www.bayern2.de/publikumspreis abgestimmt werden. Das Gewinnerbuch wird laut Mitteilung am 19. November im Rahmen der Verleihung des Bayerischen Buchpreises in der Allerheiligen-Hofkirche in München ausgezeichnet.

© SZ vom 20.10.2020 / KNA
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema