bedeckt München 26°

Barockopernpremiere:Lauter Abenteurer

René Jacobs entdeckt Agostino Steffanis bisher nur einmal gespielte Oper "Amor fällt vom Himmel" in Berlin.

Von WOLFGANG SCHREIBER

Die Barockoper ist ein Abenteuer. Und René Jacobs einer ihrer neugierigsten Akteure. Opern ausgraben, Arien, Klangbilder, Stile, Interpretationen auffinden, die Musik aufführen - der Dirigent, Musikforscher und frühere Countertenor zählt zu den großen Pionieren barocken Musiktheaters, denen die Berliner Staatsoper viel verdankt. Jacobs und das Ensemble Akademie für Alte Musik haben sich der verschollenen Oper "Amor vien dal destino" von Agostino Steffani angenommen. Eine Art moderne Uraufführung entstand: Nach der Düsseldorfer Premiere anno 1709 wurde das Stück nicht mehr gespielt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Reden wir über Geld
"Wir können nicht ohne einander"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Japanese Sushi Chopsticks And Soy Sauce Bowl On Blue Dark Stone Background
Essen und Trinken
Einfach gut und gesund
USA - Art - Erica Jong
Erica Jong
"Die Menschen sind einfach besessen von Sex"
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Zur SZ-Startseite