bedeckt München 20°

Auszeichnung:Schauspielverband ehrt Christine Schorn

Die Schauspielerin Christine Schorn, 75, wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Sie soll bei der Verleihung des Deutschen Schauspielpreises am 13. September in Berlin geehrt werden. "Sie spielt leise das Laute und das Leise mit gleichermaßen kraftvoller Intensität", teilte ließ der Bundesverband Schauspiel (BFFS) mit. Schorn, die unter anderem in den Filmen "Das Leben ist nichts für Feiglinge" (2012) und "Good bye, Lenin!" (2003) mitspielte, erkenne man mit geschlossenen Augen an der Stimme - "gedehnte Hast, beiläufige Behäbigkeit, kunstvolle Alltäglichkeit, Mutter, Freundin, Geliebte, Biest und Bittende - erlebtes Leben". Dem Verband gehören laut Mitteilung rund 3400 Schauspieler an. Im vergangenen Jahr wurde Peter Simonischek ("Toni Erdmann") für sein Lebenswerk geehrt.