Common - "Let Love" (Loma Vista)

Common klingt auf den ersten Blick wie eh und je, mit dem Unterschied, dass die soulige Grundlage seiner Tracks nun eben nicht mehr gesampelt, sondern in wunderschön minimalen Arrangements live eingespielt wurde. Noch einen Unterschied bilden die Inhalte, Common hat sein politisch-gesellschaftliches Bewusstsein erweitert und das ist auch gut so, in seinen Worten: "I'm just a cake let me bake, goddamn". Beim Backen scheint ihn in letzter Zeit vor Allem seine Tochter beeinflusst zu haben. Common gibt sich auf "Let Love" in vielen Tracks als geläuterter Mann, der - dank Tochter - zu Gefühlen stehen kann, auch mal weint, sich kümmert und so weiter ("Show Me That You Love"). Und auch wenn man sich fragt, ob das nicht manchmal in Kitsch abdriftet und warum Männer immer eine Tochter brauchen, um sich und ihre Verfehlungen in Frage zu stellen: Für den Hip Hop bleibt Commons conscious rap eine große Bereicherung. Von Quentin Lichtblau

Bild: Loma Vista Recordings 30. August 2019, 10:492019-08-30 10:49:25 © SZ.de/biaz