bedeckt München
vgwortpixel

Abenteuer:Der Held von Kathmandu

Helge Timmerberg: Das Mantra gegen die Angst oder Ready for everything. Neun Tage in Kathmandu. Malik Verlag, München 2019. 176 Seiten, 20 Euro.

In Nepal ergründet Helge Timmerberg das Geheimnis magischer Worte.

Eigentlich geht es im neuen Buch von Helge Timmerberg um gerade mal neun Tage in Kathmandu. Neun ziemlich miese Tage obendrein, in denen der Monsun dem Weltenbummler aufs Gemüt prasselt, er auf schlammigen Schlaglochstraßen die Orientierung verliert oder in Taxis durchgeschüttelt wird und eine Atemschutzmaske braucht, um im Smog nicht draufzugehen. In Kathmandu sieht es für ihn nicht so aus "wie in der märchenhaften Hauptstadt eines Himalaja-Königreichs, sondern wie in jedem Drecksloch Asiens". Aber das ist das neue Buch von Helge Timmerberg, und deshalb gerät der anstrengende Kurzaufenthalt in dieser noch vom jüngsten Erdbeben geschädigten, unter einer beißenden Dunstglocke liegenden Metropole zum schillernden Abenteuer. Das archaische Muster, nach dem alle guten Geschichten gestrickt sind, offenbart der Autor seinen Lesern selbst: "Man nennt es den Mythos des Helden. Erst gammelt er rum, dann kommt die Aufgabe, und er geht los. Als Nächstes hat er es mit Prüfungen zu tun, eine schwerer als die andere, und wenn er sie besteht, fickt er die Prinzessin."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Daimler-Chef Källenius
"Wir müssen uns alle Kosten anschauen, auch die Personalkosten"
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
KZ-Prozess
"Darf ich Sie umarmen?"
Teaser image
Beziehung und Partnerschaft
Verlieben in Zeiten des Tinder-Wahnsinns
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"