bedeckt München 18°

Mathematik:Würfelspiele fördern Zahlenverständnis

Von dpa

Das Spielen mit Zahlenwürfeln kann bei Kindern zur Entwicklung besserer mathematischer Kompetenzen führen. Das zeigt die neue Studie einer Mathematikdidaktikerin der Universität Osnabrück. Bereits bekannt war demzufolge, dass speziell entwickelte Spiele mit Fördercharakter einen positiven Effekt auf die Entwicklung des Zahlenverständnisses haben. Nun wurde die Wirkung von konventionellen Spielen wie "Mensch ärgere Dich nicht" und "Fang den Hut" nachgewiesen. Die Forscherinnen testeten vier- bis sechsjährige Kinder bei sieben halbstündigen Sitzungen über einen Zeitraum von vier Wochen. Dabei zeigte sich, dass sich Kinder, die Brettspiele mit traditionellen Sechserwürfeln spielten, in ihren mathematischen Fähigkeiten besser entwickeln als Kinder, die mit Farb- oder Symbolwürfeln spielten. Auch ein Jahr später waren noch spürbare Unterschiede zwischen den beiden Vergleichsgruppen zu beobachten.

© SZ
Zur SZ-Startseite