"Big Five":Die fünf großen Dimensionen der Persönlichkeit

Hier sind fünf Eigenschaften, mit deren Hilfe sich die Persönlichkeit eines Menschen charakterisieren lässt.

1 / 6

Die "Big Five" der Persönlichkeits-Faktoren

-

Quelle: SZ.de

Im Englischen wird das Fünf-Faktoren-Modell auch "OCEAN" genannt - nach den Anfangsbuchstaben der englischen Begriffe für die Dimensionen.

O: Openness to experience (Offenheit für Erfahrungen)

C: Conscientiousness (Gewissenhaftigkeit)

E: Extraversion (Extraversion)

A: Agreeableness (Verträglichkeit)

N: Neuroticism (Neurotizismus)

2 / 6

Offenheit für Erfahrungen

-

Quelle: SZ.de

Dieser Faktor beschreibt, wie aufgeschlossen Personen gegenüber Neuem sind.

Personen mit stark ausgeprägter Offenheit sind wissbegierig, neugierig, phantasievoll, experimentierfreudig, sie verhalten sich unkonventionell und suchen Abwechslung.

Personen mit schwach ausgeprägter Offenheit sind vorsichtig und eher konservativ. Sie bevorzugen das Bekannte und Bewährte.

3 / 6

Gewissenhaftigkeit

-

Quelle: SZ.de

Diese Skala sagt etwas über die Selbstkontrolle, Genauigkeit und Zielstrebigkeit eines Menschen aus. Gewissenhaftigkeit ist die Big-Five-Eigenschaft, die am wichtigsten für beruflichen Erfolg ist.

Besonders gewissenhafte Personen sind sorgfältig, gut organisiert und vorausschauend. Sie übernehmen Verantwortung und planen genau.

Wenig gewissenhafte Menschen sind unbekümmert und handeln spontan und unsorgfältig. Sie lassen gern Fünfe gerade sein.

4 / 6

Extraversion

-

Quelle: SZ.de

Dieser Faktor beschreibt, wie introvertiert oder extrovertiert jemand ist. Es geht also um Aktivität und zwischenmenschliches Verhalten.

Extrovertierte Personen sind gesellig, aktiv und gesprächig. Sie gehen herzlich und offen auf ihre Mitmenschen zu.

Introvertierte Personen sind gern allein und arbeiten am liebsten unabhängig von anderen. Sie sind im sozialen Kontakt eher zurückhaltend.

5 / 6

Verträglichkeit

-

Quelle: SZ.de

Dieser Dimension beschreibt ebenfalls das zwischenmenschliche Verhalten einer Person. Hier geht es darum, wie kooperativ und kompromissbereit jemand ist.

Personen mit hohen Verträglichkeitswerten sind mitfühlend und hilfsbereit. Sie erwarten das Beste von ihren Mitmenschen und setzen auf Kooperation. In Konflikten geben sie eher nach.

Personen mit niedrigen Verträglichkeitswerten sind egozentrisch und misstrauisch anderen gegenüber. Sie setzen auf Wettbewerb und kämpfen für ihre Ideen.

6 / 6

Neurotizismus

-

Quelle: SZ.de

Dieser Faktor befasst sich damit, wie ein Mensch mit negativen Erlebnissen umgeht und wie emotional stabil er ist.

Personen mit hohen Werten in Neurotizismus sind oft ängstlich, nervös, unsicher und traurig. Sie sind stressanfälliger und negative Gefühle bleiben länger bestehen.

Personen mit niedrigen Neurotizismus-Werten sind ruhig, zufrieden und selbstsicher. Sie erleben seltener negative Emotionen.

Mehr über das Thema Persönlichkeit und Job lesen Sie hier.

Sie wollen sich auf die Big Five testen? Wissenschaftlich fundierte Tests wie das "NEO-Fünf-Faktoren-Inventar" sind kostenpflichtig. Einen ersten Eindruck können kostenlose Online-Tests vermitteln - ein Beispiel hier.

© Süddeutsche.de/sks/rus
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB