Verschluckte FremdkörperFrosch im Hals und andere Unfälle

Ärzte finden die seltsamsten Gegenstände im Verdauungstrakt von Patienten. Eine Auswahl medizinischer Aufnahmen.

Diesen Frosch-Anhänger verschluckte eine Siebenjährige. Ärzte des Universitätsspitals Bern entfernten das Schmuckstück endoskopisch. Lebensgefahr habe zu keiner Zeit bestanden, erläuterten die Mediziner. Da der Frosch aber recht sperrig war und wahrscheinlich noch längere Zeit in der Speiseröhre festgesteckt hätte, entschlossen sie sich zu dem Eingriff in Narkose.

Bild: Universtitätsspital Bern 10. November 2015, 11:362015-11-10 11:36:55 © Sz.de/beu