bedeckt München 28°

Erbkrankheiten:Spritze mit der Genschere

dpa-Story - Wie Crispr unsere Welt verändert

Ein Schritt eines Experiments mit der Genschere Crispr-Cas9.

(Foto: Gregor Fischer/dpa)

Mediziner haben eine lebensbedrohliche Nervenkrankheit mithilfe der Genschere Crispr behandelt. Forscher sehen darin einen Meilenstein, um defektes Erbgut überall im Körper zu korrigieren.

Von Jocelyn Kaiser

Die Genschere Crispr-Cas9 kann Krankheitsmutationen hervorragend korrigieren - bei im Labor gezüchteten Zellen. Aber um Crispr zur Behandlung von Menschen mit Erbkrankheiten einzusetzen, muss eine hohe Hürde genommen werden: Die molekulare Schere muss in den Körper gelangen und DNA genau in den Geweben schneiden, wo sie gebraucht wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
News Bilder des Tages Coronaleugner in der Öffentlichkeit. Eine Gruppe von 11 Coronaleugnern und Impfgegnern demonstrie
Protestbewegungen
Das sind doch keine Rebellen
Niedersachsen
Baby, ich bin gleich bei dir
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
Italy Livigno View of woman and man riding mountain bike downhill model released PUBLICATIONxINxGE
Transalp zum Gardasee
Mit dem Mountainbike über die Alpen
July 21, 2021, Tokyo, Japan: View of the Olympic Rings installation at the Nihonbashi bridge in Tokyo.. Despite the con
Tokio
Spiele im Schatten der Pandemie
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB