bedeckt München 17°

Verkaufsstart in den USA:Sehnsucht nach dem iPad

Ostern ist für Apple-Fans in diesem Jahr wie Weihnachten: Schon Stunden vor dem Verkaufsstart des Tablet-Computer iPad in den USA haben sich vor den Läden Warteschlangen gebildet.

7 Bilder

iPad, AFP

Quelle: SZ

1 / 7

Ostern ist für viele Apple-Fans in diesem Jahr wie Weihnachten: Schon Stunden vor dem Verkaufsstart des Tablet-Computer iPad in den USA haben sich vor den Läden Warteschlangen gebildet.

Mit Klappstühlen, Proviant und Camping-Utensilien ausgestattet, versammelten sich bereits am Freitagnachmittag mehr als ein Dutzend Menschen vor einer Apple-Filiale in der 5th Avenue. Einige harrten bereits seit den Morgenstunden auf dem Bürgersteig aus.

iPad, AFP

Quelle: SZ

2 / 7

Das iPad, das nach Unternehmensangaben eine neue Klasse von Geräten zwischen Computer und Handy begründen soll, dürfen am Samstag zunächst die Kunden kaufen, die den Tablet-Computer im Internet vorbestellt hatten. Apple hofft, mit seinem neuesten Gerät an den Erfolg seiner Neuentwicklungen iPhone und iPod anknüpfen zu können.

Foto: AFP

iPad, AFP

Quelle: SZ

3 / 7

Der Verkaufsstart sorgte auch in den Apple-Läden für eine lange Nacht: "Wenn wir um Mitternacht schließen, wird komplett umgebaut. Morgen um neun öffnen wir, und dann ist der Laden völlig für das iPad hergerichtet", sagte ein Mitarbeiter des großen Apple-Ladens an der New Yorker Fifth Avenue am Freitagabend.

Foto: AFP

iPad, AP

Quelle: SZ

4 / 7

Auch andere Läden in den USA wurde über Nacht umgebaut. Am Abend zuvor informierte nur ein kleiner Hinweis über den Verkaufsstart, ansonsten war in dem großen Laden nichts von dem Tablet-Computer zu sehen. "Das ist morgen früh alles anders. Dann beherrscht das iPad hier alles", sagte der Mitarbeiter.

Foto: AP

iPad, AFP

Quelle: SZ

5 / 7

Zehntausende hatten sich das in der Basisversion gut 500 Dollar (370 Euro) teure Gerät lange vor dem Verkaufsstart bestellt.

Foto: AFP

iPad, AFP

Quelle: SZ

6 / 7

Ende Mai startet Apple auch den Vertrieb der iPad- Modelle, die über 3G-Mobilfunk (UMTS) Daten senden und empfangen können.

Foto: AFP

iPad, AFP

Quelle: SZ

7 / 7

In Deutschland soll das iPad, dass an ein großes iPhone erinnert, Ende des Monats auf den Markt kommen.

(AFP/dpa/AP/ehr/hgn)

© sde
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema