bedeckt München 17°

SXSW-Konferenz in Austin:Snowden setzt auf die Tech-Szene

NSA-Whistleblower Edward Snowden sprach im Livestream auf der South-by-Southwest in Austin. Weitere Themen der Digitalkonferenz: Bitcoin, Algorithmen und die Zukunft seriöser Nachrichten. Die spannendsten Veranstaltungen in der Liveblog-Nachlese.

Edward Snowden kehrte in seine Heimat zurück - zumindest virtuell: Der amerikanische NSA-Whistleblower sprach per Videoschalte auf der South-by-Southwest-Konferenz in Austin. Der Auftritt und die weiteren Panels des Tages im Liveblog.

  • Snowden kritisierte die US-Geheimdienste. Die nationale Sicherheit sei nicht verbessert, sondern durch die Spionage-Aktivitäten und eingebaute Hintertüren schlechter geworden. Die Tech-Gemeinde besitze die Fähigkeiten, die Sache "in Ordnung zu bringen".
  • Bitcoin nach dem digitalen Bankraub: Branchenvertreter Fred Ehrsam (Coinbase) kritisierte schlechte Sicherheitsmaßnahmen beim "ausgeraubten" Konkurrenzen Mt. Gox. Er rechnet damit, dass noch in diesem Jahr US-Supermärkte wie WalMart Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren werden.
  • Süddeutsche.de berichtet bis Mitternacht vom vierten Tag der Konferenz.