bedeckt München 13°

Skurrile Prüfungsantworten:"Um ganz ehrlich zu sein, das Thema langweilt mich"

Der Faulheit überführt: Ein US-Schüler stellt seinem Lehrer in einem Aufsatz eine Falle - und der Pädagoge tappt prompt hinein. Diese und weitere Prüfungscoups in unserer Galerie der Schülerchuzpe.

10 Bilder

Skurrile Prüfungsantworten; US-Schüler stellt Lehrer Falle in Klausur

Quelle: http://imgur.com/gallery/EbROS

1 / 10

Lehrer, so ein gängiges Vorurteil, haben es gerne bequem. Korrekturstress? Umgehen sie geschickt, indem sie die Prüfungsbögen nur anlesen und dann Noten nach Gutdünken vergeben. Das ist zumindest der Eindruck, den mancher Schüler im Laufe seiner Schulkarriere gewinnt. Ein amerikanischer Teenager soll die Theorie vom ökonomisch arbeitenden Pädagogen jetzt einem Praxistest unterzogen haben. Er stellte seinem Lehrer eine Falle, indem er nur im ersten Absatz seines Aufsatzes tatsächlich auf die gestellte Frage antwortete - und die restlichen Seiten mit Nonsens füllte.

So heißt es nach einer kurzen Abhandlung zum Motiv überstürzter Entscheidungen in Shakespeares Werken "Othello" und Romeo und Julia" zu Beginn des zweiten Absatzes: "Um ganz ehrlich zu sein, das Thema langweilt mich jetzt schon. (...) Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie das hier sowieso nicht lesen werden, also schreibe ich jetzt einfach genug Worte hin, dass es so aussieht, als hätte ich viel geschrieben, während ich eigentlich nur die Zeit totschlage." Und der Pädagoge tappte prompt in die Falle: Er vergab für das zusammenhangslose Gebabbel eine "A-", was hierzulande einer Eins minus entspricht.

Ein Freund des Schülers postete ein Bild der Klausur-Finte auf der Foto-Plattform Imgur. Ob die Geschichte dahinter stimmt, lässt sich nur schwer nachvollziehen - lustig ist die Idee allemal. Genauso wie die nun folgenden (mutmaßlichen) Schülerantworten.

Skurrile Test-Antworten

Quelle: http://knowyourmeme.com/photos/6

2 / 10

Am Können liegt es wohl nicht, dass dieser Grundschüler Frage sieben falsch beantwortet - zumindest schlägt er sich bis dahin - soweit sichtbar - ganz gut. Doch seiner Lehrerin reichen richtige Antworten nicht, sie will Erklärungen. In diesem Fall bekommt sie eine besonders smarte, im wahrsten Sinne des Wortes.

Skurrile Test-Antworten

Quelle: buzzfeed.com

3 / 10

Das mit dem Klavierunterricht ist ja so eine Sache: Eltern träumen davon, den kommenden Star-Pianisten heranzuziehen. Doch der Star-Pianist in spe verzweifelt schon am Lied "Für Elise". Und dann noch dieses ewige Üben!

Kaum verwunderlich also, dass dieser Schüler aus der Annahme, dass ein gewisser Tony jeden Tag 20 Minuten am Klavier verbringt (mutmaßlich freiwillig) - nur eine Folgerung ziehen kann: "Er ist ein riesen Streber."

Skurrile Test-Antworten

Quelle: geekfill.com

4 / 10

Was stellen die drei Bilder dar? Für diesen Prüfling eindeutig: "Giraffen sind herzlose Lebewesen."

Skurrile Test-Antworten

Quelle: http://imgur.com/clVN

5 / 10

Und auch hier weiß es der Schüler besser als der Lehrer. Hunde darf man nicht schlagen, ergo: "Der Mann streichelte den Hund."

Skurrile Test-Antworten

Quelle: collegehumor.com

6 / 10

Mit dem Konzept Liebe kennt sich dieser Schüler nicht aus. Dafür ist er umso bewanderter in Sachen Songtexte. Die Frage "What is love?" ergänzt er mit einer Liedzeile aus dem 90er-Jahre-Hit von Haddaway: "Baby don't hurt me, don't hurt me, no more ..."

Skurrile Test-Antworten

Quelle: collegehumor.com

7 / 10

"Was ist die stärkste Kraft auf der Erde?", lautet die Frage. "Liebe", die Antwort des Schülers. Den Extrapunkt in der Erdkundeklausur staubt er mit dieser romantischen Lösung nicht ab, stattdessen greift der Lehrer zum Rotstift. Wie herzlos!

Skurrile Test-Antworten

Quelle: buzzfeed.com

8 / 10

"Zeichne ein Bild von dir, wie du in 100 Jahren aussehen wirst", lautet die Arbeitsanweisung. In 100 Jahren - da bin ich doch längst tot!, denkt sich der Schüler. Und wird kreativ.

Skurrile Test-Antworten

Quelle: tumblr.com

9 / 10

Auch bei dieser Prüfungsaufgabe ist Kreativität gefragt: "Stell dir vor, du hast zur gleichen Zeit wie Abraham Lincoln gelebt. Was würdest du ihm sagen oder ihn fragen?" Antwort des des kleinen Schlaumeiers: "Ich würde ihm raten, nie ins Theater zu gehen." (Lincoln starb bei einem Attentat in einem Theater, Anm. d. Red.)

Skurrile Test-Antworten

Quelle: cavemancircus.com

10 / 10

Doch Lehrer müssen sich von ihren Schülern nicht nur Dreistigkeiten gefallen lassen. Auf manchem Arbeitsblatt findet sich auch eine Pädagogenpreisung wieder. Dieser Schüler mag seine Mathelehrerin gern. Dagegen passt er im Englischunterricht offenkundig weniger gut auf - zumindest legt das seine mangelnde Rechtschreibung nahe. So schreibt er "math" (Mathe) mit "e" statt "a" - und aus dem Unterrichtstoff wird so: ziemlich harter Stoff.

© Süddeutsche.de/jobr/olkl

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite