bedeckt München
vgwortpixel

Philipp Amthor:"Lernen Sie weniger, verstehen Sie mehr"

Philipp Amthor, beendete das Studium 2017 mit Prädikat. Im selben Jahr zog er für die CDU als jüngster Abgeordneter in den Bundestag ein.

Meine größte Stunde? "Da gab es einige." Der CDU-Politiker und Wagner-Fan im SZ-Fragebogen.

Erste Reihe oder letzte Bank?

In meiner Schulzeit hatte ich beide Plätze.

Influencer oder Follower?

Schon eher Influencer - aber damals mehr analog als digital.

Mein Hobby in der Pause?

Was man als (angehender) Politiker so macht: reden.

Meine größte Stunde?

Da gab es einige: Projekttage mit Europa- und Bundestagsabgeordneten, aber manchmal auch Unpolitisches ...

Das würde ich gern vergessen:

Den zweiten Platz im Rhetorik-Wettbewerb der Schule ... wie ich heute noch finde: völlig zu Unrecht.

Ein Denkmal gebührt ...?

... meinen Geschichtslehrern, die mein politisches Interesse gefördert haben.

Lernen ist ...?

... nicht der einzige Weg zum Erfolg. Denn es gilt: Lernen Sie weniger, verstehen Sie mehr.

Noten sind ...?

... wichtig. Gute umso mehr.

Schule müsste ...?

... noch mehr auf Leistungsgerechtigkeit setzen und den Schülern vermitteln, dass sie alles erreichen können, wenn sie fleißig sind und sich anstrengen.

Entschuldigen muss ich mich bei ...

... ich habe leider nur 1200 Zeichen für diesen Text.

Entschuldigen muss sich bei mir ...

... die Jury des bereits erwähnten Rhetorik-Wettbewerbs.

Zur Schule hat jeder was zu sagen. War ja jeder da. Deshalb gibt es einmal die Woche unseren Fragebogen "Alte Schule".