bedeckt München

Wörnitz:Versuchtes Tötungsdelikt

Ein vermeintlicher Unfall auf der A 7 hat sich als versuchtes Tötungsdelikt entpuppt. Der Wagen eines Ehepaars sei mit hohem Tempo in das Heck eines Lkw gekracht, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Paar wurde nach dem Unfall am Montag bei Wörnitz (Landkreis Ansbach) leicht verletzt in eine Klinik gebracht. Der 38-jährige Fahrer des Wagens steht laut Polizei im Verdacht, nach einem Streit mit seiner 27-jährigen Frau absichtlich in den Lkw gefahren zu sein.

© SZ vom 22.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite